Erkrankungen im Kindes- und Jugendalter


 

Viele der Erkrankungen von ein- bis zwölfjährigen Kindern sind eher "Wachstumsbeschwerden" als ernste Krankheiten. Sie gehören sozusagen zur natürlichen Entwicklung und zeigen an, daß das Immunsystem samt seiner geistig-seelischen Verteidigungsmechanismen erst in Gang kommen muß, bevor es den Anforderungen des Erwachsenenlebens gerecht werden kann.

 

Homöopathische Mittel können bei diesem Entwicklungsprozess eine wichtige Rolle spielen. Sie trainieren den Körper dafür, aus einer Krankheit auch wieder "herauszuspringen". Und sie sind eine sehr nützliche Alternative für Eltern, die sich wegen der potenziellen Nebenwirkungen vieler schulmedizinischer Mittel Sorgen machen.
 

Sehr gut homöopathisch zu behandeln sind akute Erkrankungen wie z.B. Fieber, diverse Infekte (mit Schnupfen, Husten, Halsschmerzen, etc.), beginnende Mittelohrentzündungen. Aber auch chronische Prozesse wie Allergien, Hauterkrankungen (Neurodermitis, Dellwarzen), Heuschnupfen, Asthma, Rheuma, wiederkehrende Infekte und allgemeine Entwicklungs-störungen lassen sich homöopathisch oft bessern und langfristig auch heilen.
 

Ganz besonders wertvoll und unterstützend kann sich die Homöopathie bei psycho-sozialen Belastungen und Erkrankungen zeigen. Hierzu zählen z.B. Ängste, hyperkinetisches Verhalten (ADHS), Eßstörungen, Suchtverhalten, Aggressionen u.a. 

 
 

 

Kontakt:


Praxis für klass. Homöopathie

          Caroline Krauel

Heilpraktikerin und vom BKHD zertifizierte klass. Homöopathin

Börnsener Straße 6

21521 Aumühle


Tel: 040  - 238 44 675

E-Mail: caroline.krauel@gmx.de

 

Sprechzeiten:

Mo - Fr   nach Vereinbarung


Mo + Do  15 - 18 h

Homöopathische Sprechstunde für krebserkrankte Frauen im Krankenhaus Reinbek St. Adolfstift


Do  10 - 12 h

Homöopathische Sprechstunde für krebserkrankte Frauen im Johanniter-Krankenhaus Geesthacht

Außerhalb der Sprechzeiten bin ich für Notfälle erreichbar!

 

 

42024